Singapur

Singapur

Ich melde mich heute aus Singapur, hier habe ich die vergangenen 5 Tage individuell verbracht, bevor ich mit der Mein Schiff 1 auf Weihnachts-Kreuzfahrt gehen werde. Auf dieser Asien-Tour werden von Singapur aus Koh Samui in Thailand sowie Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam angelaufen – durchaus spannende Reiseziele für die siebentägige Seereise. Unterwegs bin ich mit meiner Familie. Seit vier Jahren in Folge verbringen wir Weihnachten und/ oder Silvester zusammen auf See – gebucht wird gleich an Bord und ein Jahr im Voraus. Bei der diesjährigen Kreuzfahrt mit Tui Cruises kam es anders: ursprünglich war für Weihnachten eine Reise mit der AIDAprima ab 18.12.2015 ab/bis Dubai vorgesehen. Aber wie vielen bekannt ist, wird das mit dem neuesten Flottenzugang von AIDA Cruises, aufgrund von baulichen Verzögerungen, vor April erst einmal nichts.

Wahrzeichen Singapurs: Der Merlion
Wahrzeichen Singapurs: Der Merlion

Zurück zu Singapur – eine wirklich faszinierende und lebendige Stadt! Tagsüber beeindrucken die Hochhäuser, an der sich eine tropische Pflanzenwelt hochräkelt und nachts funkelt und leuchtet es an jeder Ecke. Eine tägliche Lasershow untermalt mit klassischen Klängen rund um die Marina Bay, ergänzt das ultimative Singapur-Erlebnis.

Das weltberühmte Marina Bay Sands Hotel
Das weltberühmte Marina Bay Sands Hotel

Zum Wetter: Vergesst´ die langen Sachen! Bei 31 Grad und Abends wird es kaum kühler, sind stets kurze Klamotten angesagt. Ein herrliches Sommer-Gefühl zur Weihnachtszeit – mir gefällt´s … . Wir hatten zwar bisher keinen Regen, man ist aber mit einem kleinen Regenschirm in dieser, von Monsunen heimgesuchten Region, gut beraten.

Singapurs Antwort auf Weihnachten
Singapurs Antwort auf Weihnachten

Hier ein kurzer Überblick, wie ich meine vergangenen Tage gestaltet habe: Am Tag 1 sind knapp 30 Kilometer Fußweg zusammen gekommen! Entlang an den Top-Sehenswürdigkeiten Orchard-Road, die Hotels Raffles und das Fullerton, bis hin zum Merlion. Weiter ging es dann durch den Gardens by the Bay mit Begehung der sogenannten 25 und 50 Meter hohen Supertrees. Das Eintrittsgeld von 5 Singapur Dollar für die Aussicht und das Hängebrücken-Abenteuer lohnen sich.

Der Gardens by the Bay
Der Gardens by the Bay

Am Tag 2 ging es in den Singapur Zoo. Hier gab es vom ‚kuscheligen‘ weißen Tiger bis hin zu ausgewachsenen Eisbären wahnsinnig vielfältige Tierarten zu sehen. Nach dem Halbtagesausflug besuchte ich das lebendige River Valley am Clarke Quay. Mit seinen zahlreichen internationalen Restaurants und Kneipen mit Live-Musik, lässt sich hier ein Tag gemütlich ausklingen.

Der berühmte Singapur-Zoo
Der berühmte Singapur-Zoo

Für das authentische Programm steht Chinatown. Hier gibt es an jeder Ecke köstliche asiatische Gerichte oder auch frischen Bambussaft für 1,50 Singapur Dollar. Alles in allem ein sehr interessantes Kulturprogramm – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Zu empfehlen ist auch noch der asiatische Food-Corner Lau Pa Sat, der sich mitten im Hochhaus-Dschungel befindet.

Das lebendige Chinatown: Bummeln & Essen
Das lebendige Chinatown: Bummeln & Essen

Der wieder sonnige Tag 3 zog mich nach Sentosa. Die Insel ist per Bahn ‚Sentosa Express‘, Seilbahn, Taxi oder zu Fuß über den Board Walk zu erreichen. Sentosa verfügt über einige öffentlich zugängliche Stände. Diese sind zwar künstlich angelegt, spiegeln aber eine sympatische Lagunen-Atmosphäre wieder. Auf der Freizeit-Insel befinden sich auch der Freizeitpark Universal Studios Singapore.

Sentosa - Spiel, Spaß & (Ent)Spannung
Sentosa – Spiel, Spaß & (Ent)Spannung

Kurz zum Thema Unterkunft: Rund um den Singapore River gibt es gute Vier-Sterne-Hotels – ab 150 Euro im Doppelzimmer. Meine letzte Nacht vor der Kreuzfahrt verbringe ich im weltbekannten Marina Bay Sands Hotel (MBS). Hier sitze ich gerade am Infinity-Pool – schreibe am Blog und meine Blicke schweifen dabei immer wieder auf die einzigartige Skyline Singapurs. Das gesamte Hotel hat einen Touch von einem exklusiven Wasser-Freizeitpark. Die angeschlossene Shopping-Mall und der riesige Garten mit den Supertrees bringen ebenso Abwechslung rein und sind genügend Abenteuer, um die Tage 4 und 5 vor der Kreuzfahrt zu füllen. Im Übrigen ist vom 191 Meter hochgelegenen Skypark des Hotels, auch das Kreuzfahrtterminal zu betrachten – die Spannung steigt, es geht bald los. Mit Mein Schiff 1 auf Asien-Kreuzfahrt … .

Perfekter Start für eine Kreuzfahrt: 1 Vorübernachtung im MBS
Perfekter Start für eine Kreuzfahrt: 1 Vorübernachtung im MBS


3 thoughts on “Singapur”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.