New York

New York

Bevor wir an Bord der Norwegian Breakaway gingen, haben wir noch ein zweitägiges Kreuzfahrt Vorprogramm in New York City verbracht. Aber der Reihe nach… Mit der Lufthansa flogen wir am Karfreitag vom Flughafen Düsseldorf zum Newark Liberty International Airport. Der Transfer nach Manhattan gestaltete sich einfach und unkompliziert: Der Bus Newark Airport Express (16 USD für One Way oder 24 USD für ein Round Trip) fährt alle 15 Minuten von den Terminals A, B und C bis zur Haltestelle Port Authority Bus Terminal, von hier aus gingen wir zu Fuß zum Hotel.

Ostern in New York - Ein tolles Kreuzfahrt Vorprogramm
Ostern in New York – Ein tolles Kreuzfahrt Vorprogramm

Das Ink48 Boutique Hotel in Manhattan (ca. 220 € pro Nacht exklusive Frühstück) war für uns der ideale Ausgangspunkt für unser Vorprogramm, um schnell mitten im Geschehen zu sein. Den Times Square erreichten wir in 10 Minuten zu Fuß und das Hotel ist nur ein paar wenige Schritte vom Kreuzfahrt Terminal am Pier 88 entfernt.

Das Ink48 ist nur wenige Schritte vom Kreuzfahrt Terminal entfernt
Das Ink48 ist nur wenige Schritte vom Kreuzfahrt Terminal entfernt

Die Lobby sowie das Hotelzimmer vermittelten einen sehr sauberen und modernen Eindruck. Unschlagbar war die Roof-Top Bar mit einem unverbauten Blick auf die Wolkenkratzer Manhattans. Auch die Getränkepreise waren mindestens genauso imposant wie der Ausblick – ein Bier kostet 11 USD und der Cocktail 18 USD.

Uneingeschränkter Skyline-Blick von der Roof-Top Bar
Uneingeschränkter Skyline-Blick von der Roof-Top Bar

Bei bestem Wetter stand am Samstag ein umfangreiches Sightseeing Programm an – ganze 27,8 Kilometer haben wir zu Fuß zurück gelegt. Dabei sind wir am zu Ostern festlich geschmückten Garten des Rockefeller Centers vorbeigekommen, haben den noch immer größten Bahnhof die Grand Central Station in ihrem beeindruckendem historischen Gewand besucht und den Anblick des berühmten Empire State Building genossen. Weiter ging es zum Madison Square Park, wo uns bei einer gemütlichen Pause die Sonne ins Gesicht schien.

Grand Central Terminal - der größte Bahnhof der Welt
Grand Central Terminal – der größte Bahnhof der Welt

Entlang der 5th Avenue und vorbei am Washington Square Park, erfreuten wir uns am Anblick der blühenden Bäume – hier ist eindeutig Frühling in der Luft. In Downtown staunten wir über die ikonischen Gebäude wie das One World Trade Center oder der neue monumentale Oculus Bahnhof. Der Anblick auf die eindrucksvolle 9/11 Memorial- Gedenkstätte regte auch zum Nachdenken an.

In den kultigen Straßen von New York
In den kultigen Straßen von New York

Weiter ging es zu einer der berühmtesten Brücken der Welt, der Brooklyn-Bridge. Zurück am Times Square haben wir noch einmal bis in die Nacht die Broadwayatmosphäre genossen und anstelle eines klassischen Musicalbesuchs, hatten wir uns für einen Kinoabend mit reichlich Popcorn entschieden. Fazit nach der Vorstellung von Batman v Superman: Der New Yorker klatscht am Ende des Filmes.

Die Brooklyn Bridge ist ein beliebtes Ausflugsziel
Die Brooklyn Bridge ist ein beliebtes Ausflugsziel

Hier noch ein paar Tipps für Lunch oder Dinner: Das Carnegie ist Kult und bekannt für leckeren Cheesecake und Pastrami Sandwiches. Das Dean & Deluca hat ebenso ein tolles Foodangebot, egal ob Backwaren, Obst, Sandwiches und Feinkostsalate. Steakliebhaber kommen im Keens voll und ganz auf ihre Kosten und die Markthalle Chelsea Market – ganz in der Nähe der High Line Parkanlage – ist mit seinem vielfältigen Foodangebot auch sehr zu empfehlen. Ein zuckersüßer Donut mit farbenfroher Glasur darf in New York natürlich nicht fehlen.

Einfach zum Reinbeißen
Einfach zum Reinbeißen

Früh morgens begann ich meine Laufrunde durch den Central Park, hoch bis zur 74. Straße und zurück entlang des Hudson Riverside Parks. Am Manhattan Cruise Terminal konnte ich mir ein Bild vom bunten Treiben im Hafen machen. Hier lag die Norwegian Breakaway bereits an der Pier und tausende Gepäckstücke verließen das beeindruckende Schiff. Auch von unserem Hotelzimmer aus bot sich ein toller Blick auf das Kreuzfahrtschiff.

Das Ink48 hat Hafenblick auf die Norwegian Breakaway
Hotelzimmer mit Hafenblick auf die Norwegian Breakaway

Bevor wir gegen Mittag die Einschiffung antraten, haben wir noch einen kurzen Abstecher in das Intrepid Sea, Air & Space Museum unternommen. Der 266 Meter lange Flugzeugträger USS Intrepid hatte seine aktive Dienstzeit im zweiten Weltkrieg, heute besichtigen Besucher das gewaltige Schiff und die zahlreichen Flugzeuge auf dem Flugfeld. Auch eine Concorde, ein Space-Shuttle sowie ein U-Boot sind Bestandteil des Museums und damit endete das Kreuzfahrt Vorprogramm in New York.

Ein Flugzeugträger mitten am Ufer des Hudson River
Ein Flugzeugträger mitten am Ufer des Hudson River

Voller Spannung und Vorfreude ging es anschließend zurück in unser Hotel, packten unsere Koffer und starteten mit der Einschiffung auf die Norwegian Breakaway. Hier könnt Ihr meinen kompletten Reisebericht über das Bordleben von Norwegian´s Kreuzfahrtschiff nachlesen.

Hier der Blick vom Schiff auf das Hotel Ink48
Hier der Blick vom Schiff auf das Hotel Ink48

Nach unserer 7-tägigen Kreuzfahrt hatten wir noch Gelegenheit, uns ganz bequem bei einer Stadtrundfahrt New York´s Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Eine schöne Ergänzung zu unserem Vorprogramm. Ich hatte im Vorfeld über Groupon günstige Bustickets für die Hop-On Hop-Off-Busse von Open Loop ergattert. Für uns war es die perfekte Überbrückung bis zu unserem Lufthansa-Flug am Abend zurück nach Frankfurt am Main. Das Gepäck hatten wir in der Zwischenzeit freundlicherweise in unserem vorigen Hotel Ink48 unterbringen dürfen.

Wieder einmal bestes Wetter in New York
Wieder einmal bestes Wetter in New York


7 thoughts on “New York”

  • Ich bin begeistert, super Fotos, super Hotels, super Vorprogramm. Das war ideal gewählt, um vor der Kreuzfahrt noch ein wenig Stadtluft zu schnuppern und das mit Blick auf das Kreuzfahrtterminal, super! Wir waren mal am Ende einer Kreuzfahrt in New York, das war auch schön, weil wir dann so erholt waren und die Stadt als Ausgleich natürlich super. Und ja, ein Hotel mitten im Zentrum finde ich auch genial auch wenn es ein wenig mehr kostet als außerhalb. Man ist halt mitten drin im Leben.

  • Hallo Martin,
    Deine Berichte und Fotos -sehr gute Qualität.Das sind genau die richtigen Informationen, die man-ich- als Neueinsteiger in die „Cruise-Welt“ braucht. Was wird Deine nächste Route sein? Hast Du soviel Urlaub oder machst Du das im Auftrag?

    LG
    Regine

    • Liebe Regine, vielen Dank für Deine Komplimente 😉 Im Juli werde ich mit der Celebrity Equinox im Mittelmeer unterwegs sein und meinen Urlaub plane ich sehr langfristig, um von Feiertagen etc. zu profitieren – auch mein Urlaub ist limitiert. Aber wenn ich in die Ferien gehe, dann verbinde ich dies ausschließlich für private Reise auf hoher See (nicht im Auftrag). Viele Grüße, Martin

  • Hallo Martin, ich finde ja schon Deine Instagram Beiträge gut, aber das hier übertrifft alles.
    Ich war sofort wieder mitten in New York!
    Du schreibst richtig lebendig und so fesseln, dass ich gar nicht mehr aufhören mag.
    Wir waren im Oktober 2014 mit AIDA in New York. Ab Montreal- kann ich Dir nur empfehlen.
    Ich werde Deinen Blog weiter verfolgen. LG Sandra

    • Hallo Sandra, super lieb von Dir – herzlichen Dank. Ich freue mich immer über Feedback und Du hattest ja eine ähnliche schöne Reise. Viele Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.