Schlagwort: AIDA

Four Elements – tropische Abenteuerwelt auf AIDAnova

Four Elements – tropische Abenteuerwelt auf AIDAnova

Ich kann mich nur wiederholen: das brandneue Kreuzfahrtschiff AIDAnova bietet eine große Spanne an Aktivitäten und auf keinen Fall solltet ihr es euch entgehen lassen, das Four Elements zu besuchen. Zugegebenermaßen ist die tropische Abenteuerwelt mit hängenden Gärten auch ein Dschungel für Familien, aber der […]

Wellness, Sport und Spa auf AIDAnova

Wellness, Sport und Spa auf AIDAnova

AIDAnova steht für Spaß und Abenteuer, gleichermaßen aber auch für Wohlfühlen und Entspannung, dabei spielt der mehr als 3,500qm große Body & Soul Organic Spa auf AIDAnova eine zentrale Rolle. Wir besuchen den Spa am Tag 3 in Arrecife/ Lanzarote. Für das Vormittags-Ticket, gültig von […]

Mein Seetag an Bord von AIDA Aura im Indischen Ozean

Mein Seetag an Bord von AIDA Aura im Indischen Ozean

Die Sonne geht bereits um 5:48 auf und AIDA Aura fährt mit 13,2 Knoten und bei ruhiger See dem nächsten Ziel, der Insel La Reunion entgegen. Mehr über den Reiseverlauf von Mauritius zu den Seychellen und La Reunion sowie meine Erlebnisse an Land auf der Selection Kreuzfahrt könnt Ihr hier nachlesen. Im folgenden Beitrag nehme ich Euch mit auf meinen 5. Seetag, heute ist der 24. Dezember 2017 und wir feiern Weihnachten an Bord von AIDA Aura. Um 8 Uhr starten wir mit unserem Frühstück auf der Terrasse des Calypso-Restaurants und bereits am frühen Morgen scheint die Sonne sehr stark, die Außentemperatur beträgt 27 Grad. Wettertechnisch zeigt sich der Indische Ozean durchweg von seiner schönsten Seite. Deutlich unschöner ist das Reservieren der Liegen zu verfolgen – auch Schattenplätze sind sehr gefragt und an sich auch Mangelware.

Die überschaubare Größe an Bord mag ich besonders gerne
Lufttemperatur: 27 Grad, Wassertemperatur im Indischen Ozean: 28 Grad

Was ich am Morgen besonders gerne mag, ist das Flanieren auf den Decks und dabei strahlen das Schiff und ich um die Wette. Die recht überschaubare, 202 Meter lange AIDA Aura befindet sich aus meiner Sicht in Anbetracht ihres Alters (2003 in Wismar gebaut worden) in einem zufriedenstellenden Zustand. Die Technik zur Unterhaltung an Bord ist generell nicht mehr so zeitgemäß – das fällt insbesondere bei den Lasershows auf. Der Gästemix ist auf unserer Festtagskreuzfahrt ausgewogen und es befinden sich auf unserer Reise nur wenige Kinder an Bord.

Für Sonnenanbeter perfekt: das Sonnendeck 11
An der Anytime Bar hole ich mir Morgens meinen ersten Kaffee und ein Croissant

Ich bin auf meinem Lieblingsdeck, Deck 6, hier bin ich dem Meer sehr nahe, blicke mit zufriedenem Blick auf den tiefblauen Ozean. Nebenbei stöbere ich im Reiseführer und gehe durch das vielseitige AIDA Tagesprogramm, wobei ich mich grundsätzlich von dem Angebot, wie Tanzkurse, Workshops, Weihnachts-Quiz und Kunstauktionen fernhalte – ich ziehe die frische Luft immer vor. Ausnahmen bilden da die Fragestunde der nautischen Offiziere oder der interessante Vortrag über die Piraterie. Über mein Handy habe ich kostenfrei Zugriff auf das AIDA Bordportal mit Bordinformationen, Einsicht in die Rechnung, eine Übersicht zu den anlaufenden Häfen und so weiter. Die Internetpakete sind auf unserer AIDA-Reise nach Datenvolumen gestaffelt zudem gibt es auch Social Media Flatrates (täglich für 4,90 € und der Preis für unsere gesamte 14-tägige Kreuzfahrt liegt bei 35 €). Ich habe mich für die Social Media Flatrate und zum Arbeiten für ein 400 MB Paket zum Preis von 40 € entschieden.

Das Promenadendeck AIDA Aura

Um meinen kleinen Hunger zwischendurch zu stillen ist der Poolgrill genau das Richtige für mich, auch das tägliche Kuchenbuffet von 15 bis 16 Uhr im Calypso Restaurant besuche ich gerne. Erfrischung hole ich mir mit kühlen Getränken an der Ocean Bar auf Deck sieben – hier ist mein Lieblingsplatz und zudem ein toller Treffpunkt an dem sich schöne Freundschaften entwickelt haben. Die Mitarbeiter von der Ocean Bar sind großartig und zeigen wie der Rest der Crew ein Lächeln. Hier noch ein paar Preisbeispiele aus der AIDA Barkarte: Cola 0,25l: 2,20 €, Erdbeer Milchshake 3,90 €, Cappuccino 2,60 €, Mojito 7,60 €, Pina Colada 7,60 €, Weißwein 0,2l ab 5,10 €, Bier vom Fass 0,3l 2,90 €.

Köstlicher Cocktaill an der Ocean Bar auf Deck sieben

Die Qualität des Mittag- und Abendessens ist an Bord der AIDA Aura ungewöhnlich schwankend und hat uns in der ersten Woche eher enttäuscht. Ja, das Angebot ist variantenreich und klingt nicht schlecht: Schwertfisch in der Kokosnusspanade, gebratenes Karpfenfilet und Rindersteaks, allerdings ist das Fleisch eher zäh und hat kaum Geschmack. Die Präsentation der Buffets hat meiner Meinung nach auch stark abgenommen. Vorbei sind anscheinend die Zeiten, wo großzügig geschnittene Mozzarellascheiben und Tomaten mit Pesto schön präsentiert werden – nun findet man lieblos winzige Mozzarellakugeln in der Schüssel. Als nervig empfinde ich auch die Softgetränke-Spender: teils out of order und kaum Kohlensäure in der Cola oder Fanta. Das können andere Reedereien einfach deutlich besser. Zum Glück änderte sich das Speisenangebot ab Heiligabend bemerkenswert: Das Buffet wird mit Caviar, Hummer, Rinder Carpaccio, Filets in hervorragender Qualität ergänzt. Wir sitzen wie jeden Abend von 18:30 bis 21 Uhr bei bester Laune auf der Terrasse des Calypsorestaurants, Softgetränke, Bier und Tischwein sind inklusive. Das zweite Buffetrestaurant an Bord der AIDA Aura, das Marktrestaurant mit seinen zwei Genießerzeiten um 18 und um 20 Uhr, besuchen wir nicht, da dort keine Terrasse vorhanden ist und wir die warme Seeluft bevorzugen.

Ein wunderschöner Meerblick gibt´s zum Abendessen dazu
Schöne Idee: es werden Speisen unserer Reisedestinationen angeboten

Die große AIDA Weihnachtsshow

Nach unserem Abendessen begeben wir uns zur großen AIDA Aura Weihnachtshow. Dieser Programmpunkt ist eine Stelle, an dem mich die besinnliche Weihnachtszeit streift. Die Eindrücke der letzten Tage waren so intensiv und versetzen mich noch immer ins Träumen und verdrängen alles andere um mich herum. So ist das halt, wenn man Weihnachten in den schönsten Paradiesen der Welt verbringt. Immerhin hat sich die Besatzung sehr viel Mühe bei der Weihnachtsshow gegeben, besonders schön empfinde ich das gemeinsame Singen zusammen mit der Besatzung und allen im Theater anwesenden Passagieren.

Hier singt die Crew zusammen mit den Passagieren während der AIDA Weihnachtsshow

Im Anschluss an der AIDA Weihnachtsshow lassen wir den Heiligabend am Pooldeck ausklingen. Der DJ gibt zur X-mas Party wieder alles und viel gute Laune, tolle Musik, eine sternenklare Nacht sowie sehr angenehme Temperaturen machen den Tag perfekt. Damit sind wir zum Ende meines Seetags gekommen, ich hoffe, Euch hat der Beitrag gefallen, dann freue ich mich über einen Kommentar unten.

AIDA Selection Kreuzfahrt im Indischen Ozean ab Mauritius

AIDA Selection Kreuzfahrt im Indischen Ozean ab Mauritius

Sehnsüchtig haben wir auf die Weihnachtskreuzfahrt mit der AIDAaura im Indischen Ozean gewartet. Die Buchung hatten wir bereits im September 2016 vorgenommen, zu diesem Zeitpunkt war auch noch nicht davon auszugehen, dass die Häfen auf Madagaskar ausnahmslos aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen wegen aufgetretenen Pestfällen gestrichen werden. […]

AIDAperla Taufe und Bilder von Bord

AIDAperla Taufe und Bilder von Bord

Es ist Freitag, der 30. Juni 2017, zwei Kussmundschiffe, AIDAperla und AIDAaura liegen im Hafen von Palma de Mallorca und die haben an diesem sonnigen Tag allen Grund zum Lächeln: die AIDAperla, das zwölfte Schiff in der AIDA Cruises-Flotte wird getauft. Nachdem ich im Vorjahr […]

AIDAaura auf Norwegen Kreuzfahrt

AIDAaura auf Norwegen Kreuzfahrt

Meine fünfte Kreuzfahrt mit AIDA Cruises führt mich in sieben Tagen von Kiel nach Bergen, Flam, Olden und Stavanger – also Norwegen pur. Aber zurück zum Anfang, das Einchecken auf die AIDAaura verläuft schnell und professionell. Mit an Bord des 203 Meter langen Kreuzfahrtschiffes sind 1.493 Gäste, darunter ein paar Kids und 400 Crewmitglieder.

Eine Seereise in die Norwegischen Fjorde
Mit AIDA Cruises auf dem Weg nach Norwegen

Meine Außenkabine 5205 liegt vorne auf Deck 5. Hier bekommt man gelegentlich auch den Wellenschlag zu hören und wenn der Anker geworfen wird, dann geht’s ganz schnell mit dem wach werden. Warme Farben sorgen in der Kabine für eine freundliche und gemütliche Atmosphäre. Das Bad ist sehr sauber und dank der zwei unterschiedlichen Handtuchfarben entstehen keine Verwechslungen. Badetücher sind gegen Kaution am Pooldeck zu erhalten.

Meine Meerblickkabine MB auf Deck 5
Meine Meerblickkabine MB 5205 auf Deck 5

Die öffentlichen Räume der 2003 getauften AIDAaura hinterlassen keinen müden Eindruck, ganz im Gegenteil, vieles ist harmonisch und ich fühle mich sehr wohl. Aufgrund der überschaubaren Schiffsgröße findet man sich schnell zu recht. Im Mittelpunkt steht die Rezeption, hier informiere ich mich über die Internettarife – super ist die Social Media Flatrate für 19 €. Damit sind Facebook, Facebook Messenger, Instagram, Whattsapp, Twitter etc. abdeckt. Der Minutenpreis für Internet an Bord liegt bei 0,19 Euro oder kann per Datenvolumen abgerechnet werden (ab 25 Euro für 250 MB).

Der Rezeptionsbereich auf AIDAaura
Der Rezeptionsbereich auf AIDAaura

Stilvoll ist auch die Hemmingway Lounge auf Deck 10. Nebenan gibt es einen kleinen Grillimbiss, der aber in punkto Auswahl, Präsentation der Speisen und Sauberkeit Luft nach oben hat. Unbeeindruckt laufe ich weiter zum Sonnendeck, von hier aus lausche ich der stimmungsvollen AIDA-Auslaufmusik. Das gut gelaunte Entertainment-Team gibt alles zur Willkommens-Show und der Höhepunkt ist eine beeindruckende Lasershow über den Nachthimmel, so endet der erste Tag.

Die stilvolle Hemmingway Lounge auf Deck 10
Die stilvolle Hemmingway Lounge auf Deck 10

Es ist Seetag und ich starte den Morgen mit einem Latte Macchiato in der Anytime Bar. Hier genieße ich den Augenblick der Ruhe und die salzhaltige Luft der Ostsee. Das Frühstück sowie Mittag- und Abendessen werden in den beiden Restaurants an Bord in Buffetform angeboten – die Qualität ist gut und vor allem sehr vielseitig. Währenddessen sind Säfte, Softdrinks, Bier sowie Wein inklusive. Angesichts des schönen Wetters sitze ich ausnahmslos im Außenbereich des Calypso Restaurants.

Genuss mit Meerblick
Genuss mit Meerblick

Insgesamt stehen den Gästen fünf Bars an Bord zur Auswahl und auch hier bevorzuge ich die Bars unter freiem Himmel. Mein Lieblingsgetränk ist der AIDA Sprizz, den ich in der Anytime Bar oder in der Ocean Bar genieße. Letzere fällt durch ein besonders schönes maritimes Flair auf, einfach herrlich. Hier ein paar Preisbeispiele: Aperol Sprizz 6,50 €, Gin Tonic 6,60 €, Caipirinha 7,50 €, Glas Chardonnay 6,70 €, Radeberger 0,3l 3,10 €.

Blick auf die beliebte Anytime Bar
Blick auf die beliebte Anytime Bar

Ein malerischer Sonnenuntergang macht den Seetag komplett. Danach schaue ich noch einmal im Theater vorbei, hier zeigt sich Kapitän Erik Kirchner sowie sein Team und anschließend ein Musical-Mix mit allen Künstlern an Bord. Die reichliche Seeluft und ein leichter Seegang sorgt für einen angenehmen Schlaf, na dann, gute Nacht.

Ein wunderschöner Sonnenuntergang
Ein wunderschöner Sonnenuntergang

Tag 3: Die Stadt Bergen ist die regenreichste Stadt Europas und ich besuche die Stadt zum dritten Mal – aber Wasser von oben habe ich hier bisher nur von Wasserfällen abbekommen. Der Liegeplatz ist perfekt gelegen und man gelangt mühelos zu Fuß in das Zentrum der zweitgrößten Stadt Norwegens. Dabei komme ich an den etwa 60 Kontorhäusern Bryggen´s vorbei, die bunten Holzhäuser bieten wunderschöne Fotomotive. Viel fotografiert wird auch auf dem Fischmarkt, der aber eher zur Touristenattraktion als traditionellen Handelsplatz verkommen ist.

Die Kontorhäuser in Bryggen
Die bunten Kontorhäuser im Stadtteil Bryggen

Zwei Hausberge sind bei Touristen besonders beliebt, die mit einem schönen Blick über die Stadt und Fjordlandschaft locken. Der Fløyen ist mit der Fløibahn in nur knapp 8 Minuten zu erreichen, da ich aber ganz Bergen sehen möchte, geht es heute auf den Ulriken-Berg. Die Busse der Linien 2 und 3 bringen mich für rund 5 Euro pro Stecke von Smastrandsgatan fast direkt zur Seilbahnstation (Haltestelle Haukeland sjukehus N). Eigentlich erleichert die Ulriksbanen den Aufstieg, aber aufgrund einer technischen Störung erfolgt der Aufstieg zu Fuß. Nach mehr als einer Stunde habe ich den steilen Weg bis auf die Spitze in einer Höhe von 643 Meter erreicht. Der Ausblick ist atemberaubend! Nach ein paar Kaltgetränken geht es wieder bergab – zum Glück mit der Gondel, die in der Zwischenzeit wieder in Betrieb genommen wurde.

Blick vom Ulriken Berg
Atemberaubender Blick vom Ulriken-Berg

Am Tag 4 hat die AIDAaura vor dem kleinen Dörfchen Flam eine Ankerposition eingenommen. Viele Passagiere strömen zu den Ticketschaltern der Flambahn. Da die Tickets limitiert sind, ist eine Vorabreservierung im Internet von Vorteil. Eine interessante Kombination ergibt sich auch mit einer einfachen Bahnfahrt und den Rückweg dann zu Fuß oder per Rad anzutreten. Die Touren sind an der Touristeninformationen ausgeschildert. Übrigens, die Flambahn ist in 2014 vom Reiseführer Lonely Planet als faszinierendste Bahnstrecke der Welt bezeichnet worden.

AIDAaura eingebettet in der Fjordlandschaft
AIDAaura eingebettet in der Fjordlandschaft

Für mich heißt es heute Kayakfahren, das bietet der lokale Anbieter Njord an. Die individuelle Tour auf dem Aurlandsfjord habe ich vorab gebucht. Die dreistündige Kayaktour kostet rund 90 Euro und war es allemal wert. Wer lieber etwas mehr Action möchte, kann beim lokalen Anbieter Fjord Safari eine RIB Boat Tour für circa 70 Euro buchen (Dauer 2 Stunden und 15 Minuten). Da bis zu drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im idyllischen Flam vor Anker liegen können, sollte man diese Touren ebenso vorab im Internet buchen.

Kayakfahren im Aurlandsfjord
Kayakfahren im Aurlandsfjord

Tag 5: Etwa 20 km entfernt von Olden liegt der mächtige Briksdalgletscher und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Über die Reederei werden Touren angeboten, günstiger geht es mit dem öffentlichen Nahverkehr – die Bushaltestelle befindet sich nur wenige Schritte vom Liegeplatz entfernt. Das Ticket für Hin- und Rückfahrt kostet etwa 10 Euro pro Person, der Bus ist mit Endziel Briksdalen ausgeschildert. Aber auch ein Spaziergang durch die ruhige Kleinstadt Olden und Besuch der alten weißen Holzkirche aus dem Jahre 1759 lohnt sich.

Das verschlafene Olden
Blick auf den verschlafenen Ort Olden

Der wohl stillste Fleck in Olden liegt auf 380 Metern Höhe – vom Hausberg Huaren habe ich einen großartigen Blick auf die Naturschönheiten des Innvikfjords. Der Aussichtspunkt wird liebevoll mit frischen Blumen gepflegt und ein kleiner Troll kommt auch noch zum Vorschein. Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch erfolgt der Abstieg ins Tal. Start und Endpunkt befinden sich im Übrigen direkt gegenüber des Kreuzfahrtkais. Neben Wandertouren werden auch im Ort Fahrräder, Kayaks, Mietautos oder auch RIB Boat Touren angeboten, dass Geschäft Olden Adventure befindet sich direkt gegenüber von AIDAaura.

Trolle
Die Welt der Trolle

Pünktlich um 16 Uhr drückt sich unser Kreuzfahrtschiff vom Liegeplatz weg und AIDAaura zieht ruhig an den riesigen Klippen und Waldlandschaften vorbei. Auf dem Außendeck 6 genieße ich den Blick in die Ferne und komme mit dem Sicherheitsoffizier ins Gespräch – beide schwärmen wir von der Vielfalt dieser Natureindrücke.

Fjordlandschaft mit den engen Fjorden
Blick auf die einzigartige Fjordlandschaft

Tag 6: Der letze Stopp der Norwegenkreuzfahrt ist Stavanger und der Liegeplatz befindet sich direkt im Zentrum der viertgrößten Stadt. Im Hafen werden zahlreiche Bootsausflüge zum Preikestolen angeboten, zum Beispiel von Norled für circa 46 Euro. Zum doppelten Preis werden von Fjordevents auch RIB Boat Touren angeboten. Preikestolen ist eine 604 Meter hohe Felsplattform und das Naturwunder ist auch fußläufig zu erreichen, hier würde ich aber eher auf einen Ausflug der Reederei zurückgreifen. Zurück zu Stavanger, sehenswert ist einzig und allein die weiße Altstadt sowie die bunte Straße Øvre Holmegate. Die angebotenen City Sightseeing Touren mit dem Hop On – Hop Off Bus empfinde ich als überflüssig.

Die weiße Altstadt in Stavanger
Die weiße Altstadt in Stavanger
Der letzte Seetag und mein Fazit der AIDAaura

Zwischen Stavanger und Kiel liegen 513 Seemeilen und alle Passagiere werden auch am letzten Seetag mit strahlender Sonne belohnt. AIDAaura ist gediegen, gemütlich, überschaubar und wirkt auf mich sehr entspannend, das habe ich schon auf meiner Weihnachts- und Silvesterreise mit dem Schwesterschiff AIDAvita genossen. AIDA trifft auch eine ebenso gute Balance mit ihrem Showprogramm. Meine Nebenkosten beschränken sich auf Cocktails, Kaffeespezialitäten, Anwendungen im Spa, Internet und Extra-Trinkgelder für den zuvorkommenden und zuverlässigen Service. Das Ausflugsangebot ist in den einzelnen Häfen so gut von lokalen Anbietern abgedeckt, sodass kaum Landausflüge über die Reederei notwendig sind. Der reine Kreuzfahrtpreis lag im Vario-Tarif bei 800 Euro pro Person in der Meerblickkabine für zwei Personen. Zu guter Letzt verläuft auch der Abreisetag wie alles andere auch, sehr gelassen. Bis um 9 Uhr verlasse ich die Kabine und gehe mit meinem guten Freund Thomas gegen 11 Uhr sehr zufrieden und vollgepackt mit vielen Eindrücken von Bord. Hier habe ich noch die einzelnen Hafeninformationen und Tagesprogramme zusammengefasst und solltet Ihr einmal Rückfragen haben, meldet Euch gerne.

AIDAprima Kreuzfahrt ab Hamburg

AIDAprima Kreuzfahrt ab Hamburg

Langweilig war gestern: die 300 Meter lange AIDAprima zeichnet sich durch ein cooles Design aus und setzt mit ausgefallenen Innovationen neue Trends auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt. Ja, die AIDAprima ist deutlich größer als der Rest der Kussmundflotte, aber das bringt vor allem mehr Platz und […]

AIDAprima Destinationen der Metropolen Tour

AIDAprima Destinationen der Metropolen Tour

Nach Hamburg und einer atemberaubenden Taufe (mein Bericht dazu hier) ist der erste Anlaufhafen der Metropolen Tour von AIDAprima Southampton – spektakulär ist hier nur die Geschichte zur Titanic, die am 10. April 1912 von Southampton aus ihre Jungfernfahrt antrat. Also schnell zum AIDA Ausflugsschalter […]

AIDAprima Taufe in Hamburg

AIDAprima Taufe in Hamburg

Für Hamburg und AIDA Cruises ist es die Taufe des Jahres: AIDAprima wird am 7. Mai 2016 vor den Landungsbrücken während des Hamburger Hafengeburtstags getauft. Zugleich macht sich das Kreuzfahrtschiff zur siebentägigen Jungfernfahrt auf und ich freue mich, mit an Bord zu sein. Auf meiner 34. Kreuzfahrt feiere ich nun auch erstmals Geburtstag: meinen 30.!

Die Vorbereitungen zur Taufe laufen auf Hochtouren
Die Vorbereitungen zur Taufe laufen auf Hochtouren

An Bord von AIDAprima sind 3.500 Passagiere sowie einige prominente Taufgäste, darunter die Führungsriege von AIDA & Co: Felix Eichhorn (Präsident AIDA Cruises), Michael Thamm (CEO Costa Crociera), Michael Ungerer (COO Carnival Asia) und Arnold W. Donald (CEO Carnival Corportation). Nicht zu vergessen ist Emma Schweiger, AIDA´s jüngste Taufpatin. Tja, einige Passagiere haben gehofft, dass ihre Eltern oder zumindest ein Teil davon mit an Bord sind – aber nein, Emma wurde von zwei Bodyguards begleitet und verließ wieder am selben Abend das frisch getaufte Kreuzfahrtschiff.

Model und Schauspielerin Franziska Knuppe ist auch unter den Taufgästen
Model und Schauspielerin Franziska Knuppe ist auch unter den Taufgästen

Auch der prominente Fernsehkoch Tim Mälzer ist mit an Bord zur Taufe von AIDAprima, schließlich repräsentiert er seine eigene Kochschule auf Deck 7 und zeichnet sich zugleich auch für das offizielle Taufmenü verantwortlich.

  • Vorspeise: Friesisch Tapas meets Labskaus.
  • Hauptgericht: Ochsenrippe mit Spargelragout, Kartoffel-Zwiebelstampf und Dunkelbiersauce.
  • Dessert: Tims Griesflamerie – Erdbeer Rhabarber Grütze.
Ein typisch Norddeutsches Taufmenü von Tim Mälzer
Ein typisch Norddeutsches Taufmenü von Tim Mälzer

Das Wetter in Hamburg könnte nicht besser sein – verdient haben wir das auch, schließlich schüttete es aus Kübeln zur letzten Taufe von AIDAmar in 2012. Pünktlich um 20 Uhr ertönt das dumpfe Schiffshorn von AIDAprima und der Kreuzfahrtriese macht sich zur schönsten Hamburger Hafenrundfahrt auf. Dabei treffen wir auf die kleine „Schwester“ AIDAaura – für viele AIDA-Fans immer wieder eine Freude, ein weiteres Kussmundschiff zu begrüßen.

Wenig später passieren wir auch die MS Europa von Hapag Lloyd Kreuzfahrten, bevor wir auf Höhe Övelgönne den Kurs wieder Richtung Hamburg City setzen. Die Stimmung an Bord ist fantastisch und die Aufgregung auf den Höhepunkt des Abends steigt und steigt.

Fantastische Abendatmosphäre auf der Elbe
Fantastische Abendatmosphäre auf der Elbe

Vorbei an den Docks von Blohm und Voss und der ikonischen Elbphilharmonie, hat AIDAprima vor den Augen hunderttausender Gäste den finalen Taufplatz vor den Hamburger Landungsbrücken eingenommen. Alles funkelt und leuchtet – es ist die schönste Kulisse, die man sich für solch einen Anlass vorstellen kann.  Nicht nur an Land, sondern auch auf der Elbe selbst ist einiges los und stellt  die Wasserschutzpolizei vor einer großen Aufgabe.

Zwei Architektur-Giganten: AIDAprima und die Elbphilharmonie
Zwei Architektur-Giganten: AIDAprima und die Elbphilharmonie

Nun um 22:00 Uhr ist die 13-jährige Emma Schweiger mit Kapitän Detlef Harms auf dem Balkon, oberhalb der Schiffsbrücke zu sehen und es folgt ihr Taufspruch „…AIDAprima, ich wünsche dir, deinen Gästen und deiner Crew allzeit gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel“. Die 12-Liter Champagnerflasche zerschellt am Bug – das 11. Kreuzfahrtschiff der AIDA Kussmundflotte ist getauft! Eine großartige Lichtshow bringt AIDAprima zum Strahlen und ein gigantisches Feuerwerk lässt die Emotionen aller Zuschauer und AIDA-Fans im Hamburger Hafen hochkochen. Was für eine eine grandiose Show, die ich auf dem Sky Walk neben dem NDR-Team mit verfolge.

Herzlichen Glückwunsch AIDAprima - das neueste Kussmundschiff ist getauft
Herzlichen Glückwunsch AIDAprima – das neueste Kussmundschiff ist getauft
AIDAprima Taufe Jungfernfahrt Hamburg 010
Der Hamburger Hafen leuchtet beim großen Tauffeuerwerk

Am folgenden Seetag wurde Kapitän Harms traditionell der Flaschenhals der Moët & Chandon Taufflasche überreicht. Meine Fotogalerie ist weiter unten zu betrachten und mehr über die Seetage und das Leben an Bord von AIDAprima folgen in meinem kompletten Reisebericht in Kürze.

.

Aufstellung der Taufdaten zur Kussmundflotte:

Sechs davon habe ich als Besucher an Land mit verfolgt, wobei mir die AIDAsol zusammen mit dem Night of the Proms-Orchester am besten gefallen hat. (Quelle der Aufstellung: AIDA Cruises)

  • AIDAcara (AIDA): getauft am 7. Jubi 1996 von Christiane Herzog in Rostock
  • AIDAvita: getauft am 4. Mai 2002 von Doris Schröder-Köpf in Warnemünde
  • AIDAaura: getauft am 12. April 2003 von Heidi Klum in Warnemünde
  • AIDAdiva: getauft am 20. April 2007 von Maria Galleski in Hamburg
  • AIDAbella: getauft am 23. April 2008 von Eva Padberg in Warnemünde
  • AIDAluna: getauft am 4. April 2009 von Franziska Knuppe in Palme de Mallorca
  • AIDAblu: getauft am 9. Februar 2010 von Jette Joop in Hamburg
  • AIDAsol: getauft am 9. April 2011 von Bettina Zwickler in Kiel
  • AIDAmar: getauft am 12. Mai 2012 von Franziska Kuhlmann in Hamburg
  • AIDAstella: getauft am 16. März 2012 von 10 Taufpatinnen in Warnemünde
Karibik-Kreuzfahrt mit AIDAvita

Karibik-Kreuzfahrt mit AIDAvita

Die AIDAvita steuert in den kommenden Wochen wieder ihren Winterheimathafen Miami an. Von hier aus bietet AIDA Cruises zwei verschiedene Kreuzfahrten an: 11 Tage Südstaaten und Mexiko sowie 10 Tage Florida und Karibik. Letztere Route haben wir, meine Eltern und ich, über Weihnachten und Silvester […]