AIDAprima Destinationen der Metropolen Tour

AIDAprima Destinationen der Metropolen Tour

Nach Hamburg und einer atemberaubenden Taufe (mein Bericht dazu hier) ist der erste Anlaufhafen der Metropolen Tour von AIDAprima Southampton – spektakulär ist hier nur die Geschichte zur Titanic, die am 10. April 1912 von Southampton aus ihre Jungfernfahrt antrat. Also schnell zum AIDA Ausflugsschalter und eine Tour buchen – zum Beispiel nach Bath, eine Stadt im Westen Englands und Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Wer auf eigene Faust unterwegs sein möchte, dem empfehle ich eine Fährüberfahrt zur Insel Isle of Wight. Die Red Funnel-Linie verkehrt zwischen Southampton und der idyllischen Kleinstadt Cowes. Ab und zum Kreuzfahrt Terminal gibt es im Übrigen einen kostenfreien Shuttlebus.

Download Tagesprogramm und Hafeninfo von AIDAprima in London/ Southampton, England.

Neben AIDAprima liegt auch die Britannia in Southampton
Neben AIDAprima liegt auch die Britannia in Southampton
Eine Vielzahl von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern sind imCounty Hampshire
Eine Vielzahl von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern sind im County Hampshire

Le Havre, eine Hafenstadt mit über 170.000 Einwohnern in der Normandie, sorgt für eine kleine kulinarische Überraschung: Rund um die Rue Bernadin de Saint-Pierre befinden sich diverse Lokale, die zum Schlemmen von Baiser, Croissants, Macarones oder anderen französischen Raffinessen einladen. Auch ein gemütlicher Stadtspaziergang lohnt sich, dabei sollte man einen Besuch der markant aussehenden Saint Joseph Kirche nicht auslassen. Ein Shuttlebus (ich glaube es waren 4 € pro Person) pendelt regelmäßig zwischen dem Terminal und Stadtzentrum. Für einen Ausflug auf eigene Faust empfehle ich die Buchung eines Mietwagens, um sich dann ganz individuell fortzubewegen. Beliebte Ausflugsziele sind die Seebäder Etretat oder Fécamp. Beide Städte sind außerdem mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab dem Hauptbahnhof Le Havre zu erreichen. Wer nach Paris reisen möchte, der benötigt vor allem eines: viel Zeit und Geduld.

Download Tagesprogramm und Hafeninfo von AIDAprima auf der Metropolen Tour in Le Havre.

Le Havre wurde im sogenannten „Betonstil“ nach dem Krieg aufbaut
Le Havre wurde im sogenannten „Betonstil“ nach dem Krieg aufgebaut
Macarons: das Trendgebäck aus Frankreich
Macarons: das Trendgebäck aus Frankreich

Wir sind im Herzen des Containerhafens von Zeebrugge und den Hafentag gestalten wir wie folgt: Gemütliches Frühstücken im „Weite Welt“ Restaurant, ein Sonnenbad im Beach Club von AIDAprima und um 12 Uhr bringt uns ein über AIDA gebuchter Reisebus nach Brugge (19 € pro Person für Hin- und Rückfahrt). Die Stadt in der Provinz Westpflandern ist meines Erachtens nach die schönste Destination auf unserer Reise. Knapp vier Stunden Zeit bleibt uns für das Sightseeing-Programm. Wir flanieren durch die schönen Gassen der Altstadt und unternehmen eine halbstündige Bootstour, denn auch aus dieser Perspektive ergeben sich tolle Fotomotive (8 € pro Person und es gibt diverse Anbieter in der Stadt). Dann ein wenig Bummeln, von Chocolatier zu Chocolatier und mit dem Genuss eines typisch belgischen Bieres, endete dieser schöne Sonnentag in Brugge.

Download Tagesprogramm von AIDAprima auf der Metropolen Tour in Zeebrugge/ Brugge.

Hübsche Gassen und kleine Kanäle dominieren in Brugge
Hübsche Gassen und kleine Kanäle dominieren in Brugge
Der Burgplatz der flämischen Stadt Brugge
Der Burgplatz der flämischen Stadt Brugge

AIDAprima liegt bereits am frühen Morgen am Kreuzfahrtpier von Rotterdam. Von hier aus gibt es einen kostenfreien Shuttlebus direkt ins Stadtzentrum, das aber ebenso auch in rund 15 Minuten zu Fuß zu erreichen ist. Zudem bietet sich beim überqueren der Erasmusbrug Brücke ein großartiger Blick auf AIDAprima und die Silhouette vom Stadtteil Kop van Zuid. Die Stadt Rotterdam zeichnet sich durch zahlreiche Architektur-Highlights aus und bietet gute Shoppingmöglichkeiten. Ein Besuch der Markthalle ist lohnenswert – Feinkost, Käse und Obststände laden zum Schlemmen ein. Wer über die Dächer Rotterdam’s schauen möchte, dem empfehle ich einen Besuch des Euro-Turms (9€ pro Person). Von der rotierenden Aussichtsplattform in 185 Metern Höhe, hat man einen fantastischen 360 Grad Panoramablick über Rotterdam und darüber hinaus. Auf dem Rückweg zum Kreuzfahrt Terminal lohnt sich noch ein Abstecher in den historischen Museumshafen. AIDAprima legt in Rotterdam einen Übernachtungsstopp ein, doch die tolle Abendatmosphäre an Bord hält mich davon ab, noch einmal in die Stadt zu gehen. Am nächsten Morgen betrachte ich vom Whirlpool aus die Revierfahrt auf der Maas, vorbei an Kaianlagen, saftigen Deichwiesen und dem Europort bis hin zur Nordsee.

Download Tagesprogramm und Hafeninfo von AIDAprima auf der Metropolen Tour in Rotterdam.

Panoramablick vom Euroturm
Rotterdam – Teil der Metropolen Tour
Die Markthalle von Rotterdam, sonst zeigt sich das Zentrum eher bescheiden
Die Markthalle von Rotterdam, sonst zeigt sich das Zentrum eher bescheiden

Nach dem Besuch in Holland und einen Tag auf See, macht AIDAprima nach der Metropolen Tour erneut an der Pier vom Kreuzfahrt Terminal Steinwerder fest. Bis um 9 Uhr werden die Gäste gebeten ihre Kabinen zu verlassen und bis um 10 Uhr dann letztendlich auch das Schiff – für ein ausgiebiges Frühstück bleibt also Zeit. Das Check-out Prozedere im Kreuzfahrt Terminal verläuft einwandfrei und zügig, dies gilt auch für den über AIDA Cruises gebuchten Shuttle zum Hauptbahnhof (5 € pro Person und Fahrt). Mein Bericht zum Schiffsporträt von AIDAprima folgt am Wochenende.

Download Abreiseinformationen von AIDAprima in Hamburg.



5 thoughts on “AIDAprima Destinationen der Metropolen Tour”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.